Fussball

Lionel Messi von Argentiniens Nationalmannschaft abgereist - Marokko fordert Aufklärung

Von SPOX
Verlor bei seinem Comeback mit der argentinischen Nationalmannschaft gegen Venezuela und verletzte sich dabei gleich: Superstar Lionel Messi.

Der marokkanische Fußballverband hat Zweifel angemeldet, dass Lionel Messi die argentinische Nationalmannschaft nach der 1:3-Niederlage gegen Venezuela wirklich aufgrund einer Verletzung verlassen musste.

"Der marokkanische Fußballverband hat am Samstag vom Ausrichter des Freundschaftsspiels gegen Argentinien die Nachricht von der Abwesenheit von Lionel Messi erhalten", heißt es in einem Statement.

Offenbar hatte Argentinien vertraglich zugesichert, "mit der besten Mannschaft" in Marokko anzutreten. Da Messi gegen Venezuela über die komplette Spielzeit auf dem Platz stand und keine Anzeichen einer Verletzung zu sehen waren, ist man bei den Afrikanern enttäuscht.

Die Marca berichtete schon bei der Nominierung, dass ein Einsatz des fünfmaligen Weltfußballers in Marokko nicht geplant sei. Aufgrund der Tatsache, dass die Partie gegen Venezuela in Madrid stattfand, entstanden für Messi keine größeren Reisestrapazen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung