Fussball

FIFA-Schiri Felix Brych tauscht nach Streit wohl Assistenten aus

SID
Es gab offenbar einen Streit zwischen Brych und seinen Assistenten.
© getty

Der deutsche FIFA-Schiedsrichter Felix Brych hat offenbar nach einem Streit seine Assistenten ausgetauscht.

Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach sei es zwischen dem 43-Jährigen und seinen etatmäßigen Helfern Mark Borsch und Stefan Lupp zu Meinungsverschiedenheiten gekommen.

Brych hatte den beiden Assistenten laut Bild eine Teilschuld an seinen schwächeren Leistungen gegeben. Mit dem Duo bestritt der Münchner Unparteiische die Weltmeisterschaften 2014 und 2018 sowie die EM 2016 und Olympia 2012.

Brych wird bereits im Bundesligaspiel am Samstagnachmittag (15.30 Uhr im LIVETICKER) zwischen Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf mit einem neuen Gespann in die Partie gehen. An der Außenlinie stehen in Gelsenkirchen Frederick Assmuth und Thomas Stein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung