Fussball

FC Barcelona und Ajax Amsterdam planen offenbar Transfer-Kooperation

Von SPOX
Der FC Barcelona und Ajax Amsterdam planen offenbar eine Kooperation.

Johan Neeskens, Johan Cruyff, die Gebrüder de Boer, Jasper Cillessen und im Sommer Frenkie de Jong: Der FC Barcelona bedient sich historisch gerne beim Spielerpersonal von Ajax Amsterdam. Nun planen die Klubs offenbar eine offizielle Transfer-Kooperation, die auch Ajax weiterhelfen soll.

Weil sich der Fußball, der in der hochgelobten Amsterdamer Talentschmiede und Barcas Jugendakademie La Masia gelehrt wird, sehr ähnelt, soll eine Win-Win-Situation für beide Klubs und deren Talente im Zuge dieser Kooperation entstehen. Das berichtet die in Barcelona ansässige Sporttageszeitung Sport.

Während Barca das Vorrecht auf Ajax-Juwele wie de Jong genießt, sollen sowohl die zahlreichen hochtalentierten Eigengewächse als auch eingekaufte Spieler, die ein Reservistendasein fristen, bei Ajax den Feinschliff erhalten, beziehungsweise den nächsten Sprung in der Karriere machen.

Barca-Werben um Ajax-Juwel de Ligt als Grundlage

Die Fixierung einer solchen Kooperation soll nach Sport-Angaben elementarer Bestandteil der Verhandlungen zwischen den Katalanen und Ajax in der Causa Matthijs de Ligt sein. Die Katalanen umwerben den 19 Jahre alte Innenverteidiger und Ajax-Kapitän schon seit Monaten und dem Vernehmen nach soll auch de Ligt einen Wechsel zu Barca bevorzugen.

"De Ligt will nach Barcelona kommen und der Verein wird 70 Millionen in die Hand nehmen, um ihn zu holen", erklärte der spanische Sportjournalist Oriol Domenech (Mundo Deportivo) erst kürzlich in einer Talkshow und berief sich dabei auf Quellen aus dem direkten Vereins- und Spielerumfeld.

Sollte der Wechsel von de Ligt, der auch das Interesse des FC Bayern München geweckt haben soll, über die Bühne gehen, könnte das die Handelsroute zwischen der niederländischen Hauptstadt und der Hauptstadt Kataloniens weiter beleben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung