Fussball

Fatih Terim spendet Abfindung an Jugendschutzorganisation

Von SPOX
Fatih Terim hat seine Abfindung gespendet.
© getty

Fatih Terim, Trainer von Galatasaray, spendet seine Abfindungszahlung nach seiner Entlassung als Nationaltrainer der Türkei im August 2017 an eine Jugendschutzorganisation. Dies bestätigte sein Verteidiger am Donnerstag.

Terim hatte nach seiner Entlassung als türkischer Nationaltrainer vor Gericht gegen den Verband (TFF) geklagt und eine Entschädigung von rund sechs Millionen Lira (ca. 965.000 Euro) zugesprochen bekommen. Diese Summe wird nun aber gespendet.

"Unser Mandant hat uns während des Prozesses angewiesen, dass die Entschädigungssumme an eine Kinderorganisation gespendet werden soll", erklärte Anwalt Rezan Epözdemir. "Damals haben wir darüber jedoch Stillschweigen vereinbart, um den Prozess nicht zu beeinflussen."

Terim war bereits mehrfach Trainer der türkischen Nationalmannschaft, zuletzt trainierte er sein Land von August 2013 bis 2017. Zuvor arbeitete der 65-Jährige von 1993 bis 1996 und von 2005 bis 2009 als A-Trainer für den Verband.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung