Fussball

Nach Jahrestag der Tragödie: "Chape" feiert Klassenerhalt am letzten Spieltag

SID
Der AF Chapecoense bejubelt zwei Jahre nach der Flugzeug-Tragödie den Klassenerhalt.
© getty

Die vor zwei Jahren durch eine Flugzeug-Tragödie weltweit in die Schlagzeilen geratene Associacao Chapecoense de Futebol hat am Sonntag durch ein 1:0 (0:0) gegen FC Sao Paulo beim finalen Spieltag der brasilianischen Fußballliga den Klassenerhalt geschafft.

Am Ende wahrte der Erstligist aus Chapeco die zwei Punkte Vorsprung auf die vier Abstiegsränge und landete in der 20er-Liga gar noch auf Platz 14. Am Mittwoch hatte sich der Absturz der LaMia-Maschine, bei der am 28. November 2016 kurz vor der kolumbianischen Stadt Medellin 71 der 77 Insassen ums Leben gekommen waren, zum zweiten Mal gejährt.

Unter den Opfern war auch fast die komplette "Chape"-Delegation, die mit dem Charterflieger zum Copa-Sudamericana-Finale gegen Atletico Nacional unterwegs war. Lediglich die Spieler Alan Ruschel, Helio Neto und Jackson Follmann wurden neben einem Journalisten und zwei Crew-Mitgliedern lebend aus dem Wrack gezogen.

Schon vor einer Woche hatte sich in Brasiliens Serie A Rekordmeister SE Palmeiras aus Sao Paulo zum zehnten Mal in der Vereinsgeschichte den Titel vorzeitig gesichert. Zu den bereits feststehenden Absteigern Parana Clube (Curitiba) und EC Vitoria (Salvador) gesellten sich am Sonntag noch America FC (Belo Horizonte) und Sport Recife.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung