Fussball

MLS: Gressel und Kratz gewinnen mit Atlanta als erste Deutsche den Titel

SID
Atlanta United hat den MLS-Titel geholt.
© getty

Julian Gressel und Kevin Kratz haben mit Atlanta United als erste Deutsche den Meistertitel in der MLS gewonnen. Atlanta setzte sich im Finale 2:0 gegen Portland Timbers durch und gewann bereits im zweiten Jahr des Bestehens erstmals den MLS-Cup.

"Ich bin in den letzten zwei Jahren eine bessere Person und ein viel besserer Spieler geworden. Wenn ich später mal zurückschaue, waren das vielleicht die beiden wichtigsten Jahre meiner Fußballkarriere", sagte Mittelfeldspieler Gressel.

Die Tore vor der MLS-Rekordkulisse von 73.019 Zuschauern im Mercedes Benz Stadium in Atlanta erzielten Rekordtorjäger Josef Martinez (39.) und Franco Escobar (54.). "Das ist für die Stadt, für die Fans. Es war eine außergewöhnliche Stimmung. Es ist unglaublich", sagte Gressel.

Erster Titel für die Stadt Atlanta seit 1995

"In erster Linie ist es enorm für die Stadt", sagte United-Torwart Brad Guzan nach dem ersten großen Profisport-Titel für die Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia seit die Baseballer der Atlanta Braves 1995 die World Series gewannen.

Gressel spielte gegen Portland 90 Minuten durch, Kratz saß die gesamte Spieldauer über auf der Bank. Der Mittelfranke ist der erste Deutsche, der in einem MLS-Meisterschaftsfinale zum Einsatz kam. Der Nachfolger der American Soccer League, die Franz Beckenbauer mit New York Cosmos dreimal (1977, 1978, 1980) gewinnen konnte, wurde 1994 erstmals ausgetragen.

Als erste Deutsche hatten 1981 Torjäger Karl-Heinz Granitza, Torwart Dieter Ferner, Ingo Peter, Paul Hahn und Arno Steffenhagen mit Chicaco Sting den Soccer Bowl in der NASL gewonnen. 1984 gelang Granitza, Zweiter in der ewigen Torschützenliste der NASL hinter Giorgio Chinaglia, der erneute Titelgewinn.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung