Fussball

UEFA Nations League: Ausgewählte Spiele in der Konferenz - die GoalZone auf DAZN

Von SPOX
DAZN zeigt alle Spiele der Nations League live.
© getty

In der UEFA Nations League stehen die letzten Gruppenspiele an. Damit Ihr kein Tor mehr verpasst, präsentiert DAZN die Spieltage 5 und 6 in der atemberaubenden GoalZone, die Ihr bereits aus der Europa League kennen und lieben gelernt habt!

Wer holt sich die Gruppensiege, wer steigt auf, wer ab? Diese Entscheidungen stehen noch aus an den letzten beiden Spieltagen der Gruppenphase der Nations League. Pünktlich dazu setzt DAZN erstmals auch in diesem Wettbewerb die GoalZone ein.

UEFA Nations League in der GoalZone auf DAZN

DatumStartzeitKommentator
Donnerstag, 15. November 201820.45 UhrChristoph Stadtler / Tobias Schweinsteiger
Freitag, 16. November 201820.45 UhrLukas Schönmüller / Jonas Hummels
Sonntag, 18. November 201820.45 UhrJan Lüdeke / Sebastian Kneißel
Dienstag, 20. November 201820.45 UhrTobias Wahnschaffe / Ralph Gunesch

Zu den Highlight-Spielen, die DAZN auch alle live als Einzelspiel zeigt, zählen Kroation gegen Spanien am Donnerstag, Niederlande gegen Frankreich am Freitag sowie Schweiz gegen Belgien am Sonntag.

Darüber hinaus zeigt DAZN auch noch etwaige Freundschaftsspiele, die parallel zur Nations League stattfinden. Darunter Kracher wie England gegen die USA (Donnerstag), Italien gegen die USA oder Frankreich gegen Uruguay (Dienstag) in der GoalZone. Es heißt also: Tore satt!

Was ist die GoalZone auf DAZN?

Die GoalZone ist die Fußball-Konferenzschaltung von DAZN. Anders als bei herkömmlichen Konferenzen ist hierbei der Coup, dass ein zentraler Moderator durchs Geschehen führt und die Übertragung in hohem Tempo von Spiel zu Spiel springt und sich dabei dann in den laufenden Kommentar der jeweiligen Begegnung einklinkt.

Zu bestaunen ist diese "Fußballkonferenz auf Speed" schon seit Saisonbeginn in den Übertragungen der Europa League auf DAZN, aus der der Streaming-Service alle Spiele live überträgt.

Wie ist der Modus der Nations League?

Es nehmen 55 UEFA-Mitgliedsverbände am Turnier teil. Die Mannschaften werden gemäß dem UEFA-Koeffizienten in vier Ligen (A, B, C, D) aufgeteilt, Stichtag war der 11. Oktober 2017, das Ende der europäischen Qualifikation für die WM 2018.

Innerhalb der Ligen spielen allerdings nicht alle Mannschaften gegeneinander, sondern werden in Gruppen aufgeteilt: Liga A und B mit jeweils zwölf Teams in vier Dreiergruppen, Liga C mit 15 Teams in eine Dreier- und drei Vierergruppen und Liga D in vier Vierergruppen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung