Fussball

UEFA Nations League: Frankreich gegen Deutschland - Termin, Livestream, TV-Übertragung

Von SPOX
Joachim Löw und sein Team treffen in der Nations League auf Frankreich.
© getty

Das DFB-Team trifft in der Nations League nur drei Tage nach der Partie gegen die Niederlande auf den nächsten Hochkaräter. Hier erfahrt ihr, wie ihr das Spiel gegen Frankreich im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Beim Aufeinandertreffen der beiden Fußball-Größen zum Nations-League-Auftakt gab es ein 0:0 in der Münchner Allianz Arena.

Wo und wann spielt Frankreich gegen Deutschland?

Die Partie zwischen der Equipe Tricolore und Deutschland findet am Dienstag, den 16. Oktober, statt. Austragungsort ist das Stade de France in Paris, Anpfiff ist um 20.45 Uhr.

Frankreich gegen Deutschland im TV, Stream, Liveticker

Wie alle Spiele der UEFA Nations League mit deutscher Beteiligung wird auch die Partie gegen Frankreich live im Free-TV übertragen.

Die Übertragung übernimmt die ARD, die ab 20.15 Uhr mit folgendem Personal sendet:

  • Moderation: Alexander Bommes
  • Experte: Thomas Hitzlsperger
  • Reporter: Gerd Gottlob

Zusätzlich zur Übertragung im klassischen TV bietet das Erste auch online einen kostenlosen Livestream an.

Jeder, der auch weitere Spiele der UEFA Nations League sehen will, ist bei DAZN an der richtigen Adresse. Mit Ausnahme der DFB-Spiele in Deutschland, der ÖFB-Spiele in Österreich und der Spiele der Eidgenossen in der Schweiz hält der Streamingdienst die Live-Übertragungsrechte aller Partien der UEFA Nations League exklusiv.

Wer sich für ein Abonnement zum Preis von 9,99 Euro monatlich entscheidet, kann sich zudem auf Spiele der Champions League, Europa League, Premier League, Primera Division, Ligue 1 und Serie A freuen. Zudem gibt es jede Menge weitere Sporthighlights wie beispielsweise die NFL, NBA, NHL oder MLB zu sehen. Der erste Monat bei DAZN ist kostenlos.

Für alle, die die Partie zwischen Frankreich und Deutschland nicht live sehen können, bietet SPOX einen Liveticker an.

Frankreich gegen Deutschland: Das ist der DFB-Kader

Mit Mark Uth hat Joachim Löw einen Neuling in seinen Kader für die Spiele gegen die Niederlande und Frankreich nominiert.

Dem stehen drei Ausfälle entgegen: Marco Reus sagte wegen Kniebeschwerden ab, Kai Havertz reiste wegen einer Knieprellung nicht zur Nationalmannschaft, während Antonio Rüdiger wegen Leistenproblemen fehlt.

Auch Frankreich reist nicht ohne Verletzungssorgen zu seinen Spielen gegen Island und Deutschland. Samuel Umtiti, Corentin Tolisso, Benjamin Mendy und Nabil Fekir sind wegen Verletzungen nicht dabei, dafür feiert auch bei der Equipe Tricolore mit Tanguy Ndombele ein Neuling seinen Einstand bei der Nationalmannschaft.

SpielerPosition
Manuel NeuerTorwart
Marc-André ter StegenTorwart
Kevin TrappTorwart
Jerome BoatengAbwehr
Matthias GinterAbwehr
Jonas HectorAbwehr
Mats HummelsAbwehr
Thilo KehrerAbwehr
Antonio RüdigerAbwehr
Niklas SüleAbwehr

Nico Schulz

Abwehr
Julian DraxlerMittelfeld/Sturm
Emre CanMittelfeld/Sturm
Leon GoretzkaMittelfeld/Sturm
Joshua KimmichMittelfeld/Sturm
Toni KroosMittelfeld/Sturm
Thomas MüllerMittelfeld/Sturm
Sebastian RudyMittelfeld/Sturm
Leroy SanéMittelfeld/Sturm
Julian BrandtMittelfeld/Sturm
Mark UthMittelfeld/Sturm
Timo WernerMittelfeld/Sturm
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung