Fussball

Granit Xhaka über Doppeladler-Jubel: "Wäre blöd, wenn ich das nochmal machen würde"

Von SPOX
© getty

Granit Xhaka hat sich zusammen mit seinen Teamkollegen der Schweizer Nationalelf für den Doppeladler-Jubel entschuldigt. Xhaka und Xherdan Shaqiri sorgten bei der WM 2018 damit für Aufsehen.

"Ich wäre blöd, wenn ich das nochmals machen würde", sagte Xhaka auf einer Pressekonferenz vor dem Nations-League-Spiel gegen Island am Samstag.

"Wir haben das besprochen mit der Mannschaft, dem Coach, dem Verband, dass das in Zukunft nicht wieder vorkommen wird", so der ehemalige Gladbacher weiter.

Auch Shaqiri äußerte sich: "Klar entschuldige ich mich, falls sich Leute angegriffen fühlten, die das Spiel in den Bergen schauten."

Shaqiri und Xhaka zeigen Doppeladler-Jubel gegen Serbien

Der Schweizer Verband und die Nationalmannschaft haben in letzter Zeit enorm an Kredit verloren, da die Doppeladler-Affäre schwach gehandhabt wurde. Zwischenzeitlich trat auch Generalsekretär Alex Miescher zurück.

Hintergrund war der Sieg in der WM-Gruppenphase gegen Serbien (2:1), als die kosovarisch-stämmigen Torschützen Xhaka und Shaqiri beim Jubel die provozierenden Geste des Doppeladlers gezeigt haben.

Anschließend wurden beide Spieler von der FIFA mit Geldstrafen belegt. Kapitän Stephan Lichtsteiner bekam ebenfalls eine Strafe, da er sich beim Torjubel mit seinen Mitspielern solidarisiert hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung