Fussball

Supercup, Real Madrid - Atletico 2:4 n.V.: Atleti bezwingt Finalfluch gegen Stadtrivalen

Atletico Madrid hat den UEFA Supercup gewonnen.
© getty

Atletico Madrid hat den Supercup 2018 gewonnen. In Tallinn besiegte der Europa-League-Sieger den Stadtrivalen Real Madrid mit 4:2 nach Verlängerung (1:1, 2:2).

In Pflichtspiel 1 nach Cristiano Ronaldo stellte Lopetegui fast alle Stars auf, im Sturm flankierten Asensio und Bale Benzema. Nur Neuzugang Courtois war noch nicht dabei, ebenso wie Modric. Bei Atletico kamen neben Stars wie Griezmann und Diego Costa auch die Neuzugänge Lemar und Rodri zum Einsatz. Chefcoach Diego Simeone stand aber nicht an der Seitenlinie, er musste eine Sperre aus dem Vorjahr absitzen.

Costa brauchte nur 49 Sekunden, um Atletico mit einem Gewaltschuss aus spitzem Winkel in Führung zu bringen. Real hatte danach Schwierigkeiten mit dem aggressiven Gegenpressing des Europa-League-Siegers, übernahm nach zehn Minuten aber mehr und mehr die Kontrolle, Oblak hielt stark gegen Asensios Hacke (18.). In der Folge war zu sehen, wie Lopetegui das Spiel der Königlichen verändern will: Noch mehr flaches Kombinationsspiel, viel Ballbesitz.

Der Ausgleich fiel jedoch ganz klassisch nach Bale-Flanke und Benzema-Kopfball. Real blieb weiter am Drücker und wusste das Pressing der Colchoneros besser zu bespielen, Asensio schlenzte ganz knapp vorbei (29.). In einem sehr intensiven Spiel wurden die Ballbesitzphasen Atleticos immer kürzer, Real konnte sich vor der Pause aber fast keine hochkarätigen Chancen mehr erarbeiten.

Die zweite Hälfte spielte sich zunächst fast ausschließlich zwischen den Strafräumen ab: Real hatte mehr vom Ball, konnte die giftige Defensive Atletis jedoch nicht knacken. Mit einem überflüssigen Handspiel nach Eckstoß schenkte Juanfran den Königlichen einen Strafstoß, aber Atletico kam auch nach dem Rückstand nicht in die Gänge, konnte das Spiel nicht breit machen und schien auch konditionell unterlegen.

In der letzten Viertelstunde nahm Real Tempo raus - was sich rächte. Nach Fehler von Marcelo landete der Ball bei Diego Costa, der aus kurzer Distanz netzte. Atletico zog sich danach wieder zurück, es kam zur Verlängerung. Dort passierte nicht viel, bis Varane mit seinem zweiten Schnitzer des Tages das Traumtor von Niguez ermöglichte. Kokes Treffer machte den Sack zu. Atletico über lange Strecken nicht die bessere Mannschaft, aber vor Navas eiskalt (5 Schüsse aufs Tor, 4 Treffer).

Die Highlights des Supercup: Real Madrid - Atletico Madrid

Die Daten zum Spiel Real Madrid - Atletico Madrid

Tore: 0:1 Costa (1.), 1:1 Benzema (27.), 2:1 Ramos (63./Handelfmeter), 2:2 Costa (79.), 3:2 Saul Niguez (98.), 4:2 Koke (104.)

  • Zum ersten Mal seit 2012 gewinnt der Europa-League-Sieger den Supercup. Der Sieger damals: Atletico Madrid (gegen den FC Chelsea).
  • Nach nur 49 gespielten Sekunden erzielte Diego Costa das schnellste Tor in der Supercup-Geschichte.
  • Für Karim Benzema war es der erste Treffer gegen Atletico nach acht Spielen (zuletzt Oktober 2015).
  • Lopetegui ist der erste Real-Manager seit 1948, der in seinem ersten Pflichtspiel vier Gegentore hinnehmen muss.
  • 2014 und 2016 hatte Atletico das Champions-League-Finale jeweils gegen Real verloren.

Der Star des Spiels: Diego Costa (Atletico Madrid)

Überragend der frühe Treffer, als er Varane stehen ließ und mit Wucht ins kurze Eck traf. Wie ein echter Torjäger beim 2:2, dazu mit der Vorarbeit zum 4:2. Rieb sich vorn auf und führte mit Abstand die meisten Zweikämpfe aller Spieler auf dem Platz.

Der Flop des Spiels: Raphael Varane (Real Madrid)

Der Trainingsrückstand des Weltmeisters machte sich bemerkbar. Viel zu behäbig in der ersten Minute, als er Diego Costa einfach ziehen ließ. Zudem mit dem Ballverlust beim 2:3 in der Verlängerung, als er sich den Ball wegspitzeln ließ. Gewann insgesamt nicht einmal die Hälfte seiner Zweikämpfe.

Der Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Unauffällige und damit gute Leistung des Polen. Trotz hoher Intensität und sechs gelber Karten ein insgesamt faires Spiel ohne die ganz kniffligen Situationen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung