Fussball

Cristiano Ronaldo: Darum spielt Juves neuer Star nicht beim International Champions Cup mit

Von SPOX
Juventus Turin muss beim ICC noch ohne ihren Neuzugang auskommen.
© getty

Cristiano Ronaldo ist ohne Zweifel der größte Transfer des diesjährigen Sommers. Sein neuer Verein Juventus Turin nimmt in der Vorbereitung am International Champions Cup mit, der Portugiese fehlt allerdings noch. Warum es noch nicht zum Debüt von CR7 kommt, erfahrt ihr hier.

Warum ist Cristiano Ronaldo nicht beim ICC dabei?

Die WM-Teilnehmer von Juventus Turin (Ronaldo, Dybala, Douglas Costa, Bentancur, Higuain und Cuadrado) weilen noch bis zum 29. Juli im Urlaub. Obwohl sich Juve zu diesem Zeitpunkt bereits in den USA befindet, wurde zunächst darüber spekuliert, ob die Teilnehmer nachreisen werden, auch um dem Team im letzten Spiel gegen Real Madrid zu helfen. Gerade für Ronaldo wäre dies natürlich brisant, da er sein Debüt dann direkt gegen seinen Ex-Verein geben würde.

Nachdem sich Juve-Trainer Massimiliano Allegri allerdings in einer längeren Sitzung mit weiteren Funktionären besprochen hatte, fiel die Entscheidung, dass Ronaldo nach seinem Urlaub zunächst mit den anderen WM-Teilnehmern in Turin trainieren wird, um nach Ende der USA-Reise in das Mannschaftstraining einzusteigen.

Da Juventus nach der USA-Reise bislang keine weiteren Testspiele angesetzt hat, müssen sich die Fans also voraussichtlich bis zum 19. August gedulden. An diesem Sonntag startet Juventus gegen Chievo Verona in die neue Saison.

Was ist der International Champions Cup überhaupt?

Der International Champions Cup ist ein internationales Vorbereitungsturnier, an dem 18 der besten Mannschaften Europas teilnehmen. Jedes Team absolviert insgesamt drei Spiele, die Gegner wurden vorher zufällig festgelegt. In der Abschlusstabelle werden alle 18 Teams miteinander verglichen, das Team mit den meisten Punkten und Toren gewinnt den Titel.

Gespielt wird in verschiedenen Orten auf der ganzen Welt, je nachdem wie es mit den Trainingslagern der Teams übereinstimmt. 90 Minuten dauert eine Partie, danach folgt Elfmeterschießen. Aus der Bundesliga nehmen Bayern München und Borussia Dortmund teil.

Juventus Turin beim ICC: Die USA-Reise

Auch Juventus Turin gehört zu diesen 18 Teams und vereinbart das Turnier mit der USA-Reise, die vom 23. Juli bis zum 6. August andauert. Beim ICC traf die alte Dame bereits auf die Bayern und gewannen das Duell mit 2:0.

Datum (MEZ)WettbwerbGegnerErgebnis
26.07.2018International Champions CupFC Bayern2:0
28.07.2018International Champions CupBenfica Lissabon
05.08.2018International Champions CupReal Madrid
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung