Fussball

Matratzen-Panne verrät offenbar Belgiens endgültigen WM-Kader

Von SPOX
Adnan Januzaj könnte aus dem belgischen Nationalkader geflogen sein
© getty

Der offizielle Matratzen-Lieferant LS Bedding der belgischen Nationalmannschaft könnte den endgültigen WM-Kader verraten haben. Ein TV-Team filmte den Transport von 23 Schlafunterlagen nach Russland - mit 23 Namensschildern.

Exakt so viele Spieler muss Nationaltrainer Roberto Martinez am Montag final nominieren. Demnach würden der ehemalige Dortmunder Adnan Januzaj, Leander Dendoncker, Jordan Lukaku, Matz Sels und Christian Kabasele noch aus dem vorläufigen 28-Mann-Kader gestrichen werden.

Mit dabei wären dagegen Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach), Koen Casteels (VfL Wolfsburg) und Michy Batshuayi (zuletzt Leihgabe an Borussia Dortmund).

Am Donnerstag gab es beim DFB einen ähnlichen Fall. Auf der verbandseigenen Homepage wurde ein Poster mit 23 Spielern und ihren Namen in Gebärdensprache veröffentlicht. Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff dementierte einen Zusammenhang mit dem endgültigen Kader.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung