Hooligan-Attacke? HSV-Profi Kostic: "Habe damit absolut nichts zu tun"

Von SPOX
Samstag, 02.06.2018 | 13:41 Uhr
Filip Kostic geriet in seiner serbischen Heimat mit Hooligans aneinander
© getty

HSV-Profi Filip Kostic hat einen Überfall von Hooligans auf seine Person in einem serbischen Nachtclub dementiert. Dies hatte zuvor die serbischen Zeitung Kurir berichtet.

In dem Bericht hieß es, dass bei der Attacke Kostics Cousin schwer verletzt worden sein. Dieser soll seine Zunge verschluckt, Kostic sie wieder hervorgeholt und ihm so vermeintlich das Leben gerettet haben. Sein Bruder und Berater, Stefan Kostic, soll auch dabei gewesen sein.

Wenig später bezog der 25-Jährige gegenüber der serbischen Nachrichtenagentur Tanjug Stellung. "Die verbreiteten Informationen in den Medien, wonach ich geschlagen worden bin, sind nicht wahr. Es gab keinen Angriff auf mich, ich wurde nicht von Hooligans attackiert", wird Kostic zitiert.

Dass sein Cousin in einem Nachtklub verletzt wurde, bestätigte Kostic gleichzeitig - allerdings seien die Geschehnisse schon mehr als zwei Wochen alt. "Die Sache, über die geschrieben wird, passierte meinem Cousin vor 15 Tagen. Ich habe damit absolut nichts zu tun - mehr sage ich zu diesem Thema auch nicht."

Aktuell bereitet sich Kostic mit der serbischen Nationalmannschaft auf die WM in Russland vor. Erster Gegner ist am 17. Juni Costa Rica. Zudem geht es in Gruppe E gegen die Schweiz und Brasilien.

Am Montag absolviert die serbische Nationalmannschaft in Graz einen Test gegen Chile (20 Uhr), am Freitag ist Bolivien (18 Uhr) der Gegner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung