Fussball

Kurios! Diego Maradona wird Trainer und Präsident in Weißrussland

Von SPOX
Kurios: Diego Maradona wird Trainer und Präsident in Weißrussland.
© getty

Diego Armando Maradona hat bei Dinamo Brest als Trainer und Präsident unterschrieben. Die argentinische Fußball-Legende hat mit Weißrussland eine weitere exotische Station im Karriereplan begonnen.

Maradona war als Trainer zuletzt für die Klubs Al-Wasl aus Dubai und Al Fujairah aus den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig, zuvor hatte er die argentinische Nationalmannschaft bei der WM 2010 trainiert.

Besonders kurios an diesem Engagement in Osteuropa: Maradona ist dort nicht nur als Trainer sondern auch als Präsident eingesetzt worden. "Danke für das Vertrauen in mich", bedankte sich Maradona bei Instagram.

Der 57-Jährige gehört zu den besten Fußballspielern aller Zeiten und hatte im Sommer 1997 seine Karriere endgültig beendet. In seiner aktiven Zeit war er unter anderem beim SSC Neapel, beim FC Barcelona sowie den Boca Juniors aktiv. Bei der WM 1986 führte er Argentinien zum Titel, er erzielte gegen England das Tor des Jahrhunderts mit einem Solo von der Mittellinie und einen Treffer mit der Hand - der Hand Gottes.

Bei der WM 1994 wurde er des Dopings überführt. Maradona hat auch abseits des Platzes immer wieder für Schlagzeilen gesorgt und galt lange Zeit als Enfant terrible des Weltfußballs.

Diego Maradona - Größte Erfolge als Spieler

WettbewerbTitelgewinn
Weltmeister1 Titel
Seria A2 Titel
Coppa Italia1 Titel
Copa del Rey1 Titel
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung