Andres Iniesta beim FC Barcelona zum Abschied gefeiert: "Er war wichtiger als Messi"

Von SPOX
Sonntag, 22.04.2018 | 13:27 Uhr
Andres Iniesta hat mit dem FC Barcelona die Copa del Rey gewonnen.
© getty
Advertisement
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Nach dem Pokalsieg des FC Barcelona im Finale der Copa del Rey gegen den FC Sevilla war der scheidende Andres Iniesta der gefeierte Held. "Iniesta hat eine Epoche in diesem Klub geprägt. Wir haben den Besten der Welt, Messi, aber Iniesta war der wichtigste Spieler, den wir hatten. Er ist einzigartig", sagte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu.

Auch die spanischen Zeitungen überschlugen sich nach dem letzten großen Spiel von Iniesta im Barcelona-Trikot, in dem er beim 5:0-Sieg sogar den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 selbst erzielte.

Sogar die Marca, das Hausblatt von Real Madrid, huldigte dem "letzten Kaiser". Die katalanische Zeitung Sport titelte: "Es lebe der König!" Und AS, ebenfalls aus Madrid, flehte auf Seite 1: "Iniesta, geh' nicht!"

Der 33-Jährige war auch selbst sehr emotional, als er den Pokal aus den Händen von König Felipe VI. empfangen hatte. "Es sind sehr starke Emotionen", sagte der Mann aus Fuentealbilla: "Ich trage die Liebe und den Respekt der Leute tief in mir."

Dennoch zieht es ihn nach 16 Jahren mit 31 Titeln - Nummer 32 in der Meisterschaft ist nur noch einen Sieg entfernt - nach Asien. Trotz Vertrags auf Lebenszeit in Barcelona. Iniesta wird für drei Jahre beim chinesischen Klub Chongqing Lifan unterschreiben und dort auch für sein Weingut werben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung