Nach Vergiftung eines Ex-Spions: Englands Außenminister Johnson droht mit WM-Verzicht

SID
Dienstag, 06.03.2018 | 19:10 Uhr
Nach der Vergiftung eines Ex-Spions droht Englands Außenminister Boris Johnson mit dem WM-Verzicht.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der Fall des vermutlich vergifteten ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal könnte auch Auswirkungen auf die anstehende Endrunde der Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) haben. Der britische Außenminister Boris Johnson brachte am Dienstag einen möglichen Boykott der englischen Nationalmannschaft für den Fall ins Spiel, dass Russland in die Giftattacke involviert sei.

Der 66-jährige Russe Skripal und seine Tochter Julia waren am Sonntag bewusstlos auf einer Parkbank vor einem Einkaufszentrum im südenglischen Salisbury aufgefunden worden.

Johnson will den Fall genau prüfen und kündigte ein "ernstes Gespräch über unseren Umgang mit Russland" an. Sollte sich bestätigen, dass Moskau in den Fall verwickelt ist, "kann ich mir schwer vorstellen, wie wir im Juli zur WM fahren können", so der Politiker.

Die englische Mannschaft von Teammanager Gareth Southgate (47) trifft in Russland in der Gruppe G auf Belgien, Panama und Tunesien. Die Three Lions zählen nach ihrer souveränen Qualifikation im Sommer zum erweiterten Favoritenkreis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung