Fussball

Carlos Tevez spottet über China-Intermezzo: "Sieben Monate Urlaub"

Von SPOX
Carlos Tevez kann über seine Zeit in China nur noch lachen.

Seit Anfang Januar dieses Jahres spielt Carlos Tevez wieder für die Boca Juniors. Zuvor hatte der Argentinier ein Jahr lang in China gekickt, dabei allerdings aus sportlicher Sicht eine desaströse Zeit erlebt. Finanziell gesehen ließ es sich Tevez im Reich der Mitte gutgehen: 40 Millionen Euro soll er bei Shanghai Shenhua während seines Aufenthaltes eingestrichen haben.

Jetzt, wieder in gewohnter Umgebung, kann Tevez über sein Intermezzo in der Chinese Super League nur noch lachen. "Ich habe dort sieben Monate Urlaub gemacht", scherzte der Angreifer im Gespräch mit TyC Sports.

Der ehemalige ManCity- und Juventus-Star erklärte weiter: "Es ist okay, wenn der Trainer und Präsident mich kritisieren. Ich wusste überhaupt nicht, was ich dort mache. Ich kann auch verstehen, dass sie sauer darüber sind, wie ich gegangen bin. Aber das ist normal."

Tevez lief insgesamt lediglich 20-mal für den chinesischen Erstligisten auf - und erzielte vier mickrige Treffer. Bei Boca unterschrieb der 76-fache Nationalspieler einen Vertrag bis Ende 2019.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung