40 Sicherheitsleute bewachen Messi in Moskau

SID
Dienstag, 07.11.2017 | 15:56 Uhr
Lionel Messi im Training der argentinischen Nationalmannschaft vor dem Spiel in Russland
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der fünfmalige argentinische Weltfußballer Lionel Messi vom FC Barcelona wird vor dem Länderspiel des Vize-Weltmeisters am Samstag (14.00 Uhr) in Moskau gegen WM-Gastgeber Russland von 40 Sicherheitsleuten auf Schritt und Tritt bewacht.

Messi und seine argentinischen Mitspieler sind im Fünf-Sterne-Hotel Radisson Royal untergebracht.

Hintergrund der starke Vorsichtsmaßnahmen: Ende Oktober hatte der 30-Jährige von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) Drohungen im Internet erhalten.

Ebenfalls betroffen von den Drohungen war der brasilianische 222-Millionen-Mann Neymar von Paris St. Germain.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung