Fussball

Schweinsteiger gibt Comeback in den USA

SID
Schweinsteiger ist beim Comeback für Chicago Fire nicht über ein unentschieden hinaus gekommen
© getty

Bastian Schweinsteiger ist mit Chicago Fire bei seiner Rückkehr auf den Fußballplatz nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Im ersten Einsatz des früheren Münchners in der MLS nach vier Spielen Pause wegen einer Wadenverletzung trennten sich die Gastgeber 1:1 (1:1) von New York City FC.

"Zurück beim Team gegen New York City heute Abend", hatte Schweinsteiger vor seinem Einsatz bei Twitter geschrieben. Der 33-Jährige wurde in der 71. Minute eingewechselt. Nemanja Nikolic (20.) brachte Chicago in Führung, der spanische Weltmeister David Villa glich kurz vor der Pause aus (43.).

Am Donnerstag hatte sich Chicago Fire mit einem Sieg (4:1) bei den San Jose Earthquakes bereits vorzeitig für die Play-offs qualifiziert. Mit 52 Punkten kann die Mannschaft als Vierter in der Eastern Conference nicht mehr aus den Top 6 rutschen. Zwei Hauptrundenspiele stehen noch aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung