Fussball

21:0! Verrückter Rekord im Schweizer Pokal

Von SPOX
Der Zweitligist Xamax stellte einen 70 Jahre alten Torrekord ein
© getty

Im Schweizer Cup wurde in der ersten Runde ein uralter Tor-Rekord gebrochen: Ein Zweitligist besiegte einen Fünftligisten mit 21:0. Bei diesem fehlte ein aufmüpfiger Spieler aus kuriosen Gründen.

Neuchatel Xamax aus der schweizerischen Challenge League (zweithöchste Liga) gastierte bei den Fünftliga-Kickern der Union Sportive Montfaucon. Diese hatten sich dank der Fairplay-Wertung für den Schweizer Cup qualifiziert. Es war das erste Mal, dass ein Team aus der untersten Spielklasse an dem Pokal teilnehmen durfte.

Im Spiel zeigte der Zweitligist aber keine Gnade und siegte mit 21:0 (11:0). Das ist das höchste Ergebnis, das jemals im Schweizer Cup erzielt wurde. Der vorherige Rekord aus dem Jahre 1947 lag bei 18:0.

Spieler: "Match widerspricht Klubphilosophie"

Kurios: Bei dem Fünftligisten, der in einem 600-Einwohner-Dorf beheimatet ist, fehlte ein Spieler - weil er es so wollte. Gegenüber dem Blick sagte der 23-Jährige: "Das Match gegen Xamax widerspricht unserer Klubphilosophie. Mit dieser Begegnung, dieser Show werden wir ein Teil des Fussball-Business. Ein Geschäft, bei dem sich alles nur ums Geld dreht. Das ist nicht meine Welt­anschauung. Deshalb werde ich gegen Xamax nicht spielen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung