Podolski in Japan vorgestellt: "Konnichiwa!"

 
Donnerstag, 06.07.2017 | 11:05 Uhr
Lukas Podolski ist endgültig in Japan angekommen! Der Kölner wurde am frühen Donnerstagmorgen endlich bei Vissel Kobe vorgestellt - und die Fans schauten gebannt zu
© getty
Lukas Podolski ist endgültig in Japan angekommen! Der Kölner wurde am frühen Donnerstagmorgen endlich bei Vissel Kobe vorgestellt - und die Fans schauten gebannt zu
Die Anhänger kamen nämlich in Scharen zur Vorstellung des Kölners...
© getty
Die Anhänger kamen nämlich in Scharen zur Vorstellung des Kölners...
...und insgesamt knapp 100.000 Zuschauer verfolgten Poldis erste Pressekonferenz in Japan zudem via Livestream
© imago
...und insgesamt knapp 100.000 Zuschauer verfolgten Poldis erste Pressekonferenz in Japan zudem via Livestream
Ganz wichtig natürlich: Selfies schießen!
© getty
Ganz wichtig natürlich: Selfies schießen!
Das obligatorische Foto mit einem Baby durfte dabei nicht fehlen - fast schon eine Wahlkampf-Aura!
© getty
Das obligatorische Foto mit einem Baby durfte dabei nicht fehlen - fast schon eine Wahlkampf-Aura!
Dann war die PK angesagt: Er sei "stolz", die J-League sei "die stärkste Liga in Asien" und es beginne "ein neues Kapitel"
© imago
Dann war die PK angesagt: Er sei "stolz", die J-League sei "die stärkste Liga in Asien" und es beginne "ein neues Kapitel"
Weiter betonte Prinz Poldi, dass der Umzug für ihn "ein großer Schritt" sei...
© getty
Weiter betonte Prinz Poldi, dass der Umzug für ihn "ein großer Schritt" sei...
...und dass er hoffe, "dass ich nur der Erste bin, der hierher kommt und dass noch andere Spieler folgen werden, um die J-League aufzuwerten"
© getty
...und dass er hoffe, "dass ich nur der Erste bin, der hierher kommt und dass noch andere Spieler folgen werden, um die J-League aufzuwerten"
Zum Abschied gab es einen klassischen Poldi...
© getty
Zum Abschied gab es einen klassischen Poldi...
Bei der Frage nach einem Schluss-Statement erklärte er: "Ich gehe jetzt Kobe-Rind essen."
© getty
Bei der Frage nach einem Schluss-Statement erklärte er: "Ich gehe jetzt Kobe-Rind essen."
1 / 1
Werbung
Werbung