Podolski über Chinas Verhandlungsmethoden

Von SPOX
Mittwoch, 12.07.2017 | 09:54 Uhr
Lukas Podolski bei der Vorstellung von Vissel Kobe
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Live
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Live
Nagasaki -
Kobe
CSL
Live
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Lukas Podolski ist seit kurzem Spieler der J-League. Noch ohne Einsatz für Vissel Kobe hat der ehemalige Nationalspieler schon eine mögliche Stärke ausgemacht und erklärt, warum er nicht nach China wechselte.

"Klar ist das verlockend, wenn man in China 15 bis 20 Millionen Euro verdienen könnte", sagte Podolski im Interview mit der Sport Bild. "Aber die Verhandlungsmethoden der acht, neun Berater, die sich da teilweise einschalten, kommen schon fast den von Verbrechern gleich."

Podolski zufolge sei "dein Gehalt in China vielleicht höher, doch was am Ende als Gehalt ankommt, dürfte eine kleine Summe sein bei all den dunklen Kanälen".

Podolski: "Anfassen gibt es hier nicht"

Auf sein Engagement in Japan freut sich Podolski und hofft darauf, nun auch eine neue Stärke zu entdecken. "Ich mache meine Treffer zwar weiterhin am liebsten mit dem Fuß, aber bei der Durchschnittsgröße in Japan könnten in Zukunft ein paar Kopfballtore mehr dazukommen. Mit meinen 1,82 Metern bin ich plötzlich in den Top-Ten", sagte Podolski.

Auch die Fans haben es dem ehemaligen DFB-Kicker schon angetan: "Anfassen gibt es hier nicht. Die fans sind zwar enthusiastisch, aber auch wahnsinnig diszipliniert. Sie warten hier geordnet hinter dem Zaun, stellen sich auf für ein Selfie an."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung