Fussball

"Miss September" - Scholl-Spruch zu CR7

SID
Mehmet Scholl ist immer wieder für einen markigen Spruch gut

Mehmet Scholl hat mit einem Kommentar am Rande der ARD-Übertragung zum Confed-Cup-Eröffnungsspiel zwischen Russland und Neuseeland für Aufsehen gesorgt. Der TV-Experte äußerte sich zu Cristiano Ronaldo und den Vorwürfen der Steuerhinterziehung.

"Vielleicht kommt Cristiano Ronaldo ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er zu Miss September wird", sagte Mehmet Scholl während der Übertragung.

Die Sportschau twitterte den Spruch, der in den sozialen Medien von einigen Usern kritisiert wurde. Bezug nimmt der ehemalige Bayern-Profi dabei auf die Steuerhinterziehungsaffäre um den portugiesischen Superstar.

Auch Mario Gomez wurde schon Scholl-Opfer

Der Spruch war nicht der erste deftige, den sich Scholl während den ARD-TV-Sendungen erlaubt hat. Aufsehen erregte unter anderem ein Kommentar über Mario Gomez, dem Scholl vorwarf, sich während eines Spiels "wundgelegen" zu haben.

Das Spiel zwischen Russland und Neuseeland endete 2:0 für den Gastgeber des Confed Cups.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung