Windtner auch weiterhin ÖFB-Präsident

SID
Sonntag, 18.06.2017 | 12:35 Uhr
Leo Windtner obliegt seit 2009 die Führung des Österreichischen Fußball-Bundes
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Leo Windtner ist am Sonntag in Zell am See für weitere vier Jahre als Präsident des Österreichischen Fußball-Bundes bestätigt worden. Der 66-Jährige geht in seine dritte Amtszeit.

Windtner steht seit 2009 an der Spitze des ÖFB. Als Vizepräsidenten fungieren künftig Wolfgang Bartosch, Johann Gartner, Josef Geisler und Hans Rinner.

"Der ÖFB hat starke Landesverbände und ist damit ein lebendiger Verband. Diskurs treibt an und bringt weiter. So, wie wir es in den vergangenen acht Jahren gehalten haben, werden wir es auch in Zukunft tun: Diskutieren, entwickeln und gemeinsam entscheiden", sagte Windtner. Der ÖFB ist mit knapp 300.000 aktiven Sportlerinnen und Sportlern sowie weiteren 600.000 registrierten Mitgliedern der größte Sport-Fachverband in Österreich. Windtner: "Wir sind die Sportart Nummer 1 in Österreich. Diese Position wollen wir weiter festigen und ausbauen."

Alle internationalen Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung