Fussball

Windtner auch weiterhin ÖFB-Präsident

SID
Leo Windtner obliegt seit 2009 die Führung des Österreichischen Fußball-Bundes

Leo Windtner ist am Sonntag in Zell am See für weitere vier Jahre als Präsident des Österreichischen Fußball-Bundes bestätigt worden. Der 66-Jährige geht in seine dritte Amtszeit.

Windtner steht seit 2009 an der Spitze des ÖFB. Als Vizepräsidenten fungieren künftig Wolfgang Bartosch, Johann Gartner, Josef Geisler und Hans Rinner.

"Der ÖFB hat starke Landesverbände und ist damit ein lebendiger Verband. Diskurs treibt an und bringt weiter. So, wie wir es in den vergangenen acht Jahren gehalten haben, werden wir es auch in Zukunft tun: Diskutieren, entwickeln und gemeinsam entscheiden", sagte Windtner. Der ÖFB ist mit knapp 300.000 aktiven Sportlerinnen und Sportlern sowie weiteren 600.000 registrierten Mitgliedern der größte Sport-Fachverband in Österreich. Windtner: "Wir sind die Sportart Nummer 1 in Österreich. Diese Position wollen wir weiter festigen und ausbauen."

Alle internationalen Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung