Trotz Sieg: Daum-Zukunft in Rumänien offen

SID
Mittwoch, 14.06.2017 | 11:37 Uhr
Christoph Daums Zukunft in Rumänien bleibt offen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die Zukunft von Christoph Daum als Trainer der rumänischen Nationalmannschaft ist ungewiss. Verbandspräsident Razvan Burleanu vermied nach dem 3:2 (1:2)-Erfolg im Länderspiel gegen Chile am Dienstagabend ein klares Bekenntnis zum 63 Jahre alten früheren Stuttgarter Meistercoach, warb aber zugleich auch um Geduld.

"Über Nacht lässt sich nichts erreichen", sagte Burleanu und sprach von einer "langjährigen Perspektive". Die Zusammenarbeit mit Daum beinhalte jedoch auch eine Klausel für die Qualifikation zur WM-Endrunde 2018 in Russland. Diese droht Rumänien zu verpassen, in der Gruppe E belegen die Osteuropäer nach sechs Spieltagen nur den vierten Rang. Der Rückstand auf Spitzenreiter Polen beträgt bereits zehn Punkte.

Auch deshalb will Burleanu die sportliche Lage von der Technischen Kommission des Verbandes überprüfen lassen und anschließend Daums Personalie neu bewerten. Daum hatte das Amt im Juli vergangenen Jahres übernommen, die Erfolge lassen bislang aber auf sich warten: Der Sieg gegen Chile, beim Confed Cup in Russland deutscher Gruppengegner, war erst der zweite im achten Spiel seiner Amtszeit.

Daum wirft Lügen vor

Daum steht in Rumänien öffentlich in der Kritik. Auf einer Pressekonferenz vor dem Spiel hatte er in einer Wutrede die Medien attackiert ("Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin rumänischer als sie.") und ihnen Lügen vorgeworfen.

Am Dienstag zeigte er sich gelassener. "Ich wollte keinen Konflikt mit den rumänischen Journalisten, ich weiß, dass sie hinter der Nationalmannschaft und dem rumänischen Fußball stehen. Aber manchmal schreiben sie verrückte Dinge", sagte Daum, der einen Rücktritt ausschloss: "Warum soll ich zurücktreten? Wir wollen etwas Schönes aufbauen und ich identifiziere mich total mit dem Projekt."

Christoph Daum im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung