Jugendspieler von Vitesse Arnheim und PSV Eindhoven berichten von sexuellen Übergriffen

Niederlande: Sexuelle Gewalt im Jugendfußball

SID
Samstag, 06.05.2017 | 15:43 Uhr
Zwei ehemalige Jugendspieler von Vitesse Arnheim und PSV Eindhoven berichten von sexuellen Übergriffen
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Zwei Jugendspieler der niederländischen Fußball-Erstligisten Vitesse Arnheim und PSV Eindhoven haben berichtet, dass sie einst von ihren Trainer sexuell missbraucht worden seien. Es ist der erste Fall sexueller Gewalt an Fußball-Jugendspielern in den Niederlanden.

Der ehemalige Vitesse-Jugendspieler Renald Majoor berichtete in einem Interview, dass er im Alter von zwölf Jahren von einem Klub-Trainer bei ihm zu Hause missbraucht worden sei. Der Fußballlehrer war später vom Klub entlassen worden.

Der zweite Betroffene wahrte seine Anonymität. Er teilte mit, dass er in den 1960er Jahren im Alter von acht Jahren Opfer sexueller Gewalt durch einen Jugendtrainer bei der PSV geworden sei. Er schloss nicht aus, dass noch weitere Jugendliche betroffen sein könnten. Der Beschuldigte verließ offenbar in den 1970er Jahren die Niederlande und stand nicht mehr in Kontakt zur PSV.

Die PSV und Vitesse erklärten in Stellungnahmen, über die Vorkommnisse schockiert zu sein. Sie forderten dazu auf, dass mögliche weitere Betroffene Kontakt mit den Klubs aufnehmen sollten.

In England hatte es im vergangenen Jahr einen großen Missbrauchsskandal von jugendlichen Fußballern gegeben. Auch hier hatten die Betroffenen erst nach vielen Jahren in Interviews von der sexuellen Gewalt durch Trainern berichtet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung