Balotelli: "Ich muss die beiden töten"

Von SPOX
Samstag, 27.05.2017 | 16:05 Uhr
Mario Balotelli flachst über Ronaldo und Messi
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mario Balotelli hat sich gewohnt flapsig über seine Chancen, eines Tages den Ballon d'Or für den besten Fußballer der Welt zu gewinnen, geäußert.

"Ich muss die beiden töten, um zu gewinnen", flachste Balotelli gegenüber Brescia Oggi in Anspielung auf die Dominanz von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo bei den Weltfußballer-Wahlen der letzten Jahre.

Der italienische Stürmer in Diensten des OGC Nizza weiter: "Was ich seit Beginn meiner Karriere getan habe, war nicht genug. Ich muss mehr tun."

Seit 2008 schaffte es kein Spieler außer Ronaldo und Messi, den Ballon d'Or zu gewinnen. Balotelli hat sich in der vergangenen Saison indes zumindest wieder stabil gezeigt, führte Nizza mit 15 Saisontoren in der Ligue 1 auf Platz drei.

Sein Vertrag bei den Südfranzosen läuft jedoch Ende Juni aus. Die weitere Zukunft des 26-Jährigen ist noch nicht geklärt.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung