Doll mit Honved ungarischer Meister

SID
Sonntag, 28.05.2017 | 10:48 Uhr
Thomas Doll feiert mit Honved Budapest die Meisterschaft
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Honved Budapest hat nach 24 Jahren wieder den Meistertitel in Ungarn erobert und den Lokalrivalen Ferencvaros mit Trainer Thomas Doll entthront. Ferencvaros belegte im Schlussklassement den vierten Platz und startet in der Europa-League-Qualifikation.

Honved gewann am Samstag das Duell gegen den schärfsten Verfolger FC Videoton aus Szekesfehervar mit 1:0 (0:0). Marton Eppel (60.) erzielte den die Meisterschaft bescherenden Treffer. Es war der 14. Titel für den Traditionsklub aus der Hauptstadt.

Die Partie gegen Videoton war die letzte im Bozsik-Stadion, benannt nach dem einstigen Honved-Weltstar Jozsef Bozsik, der 1954 auch im WM-Endspiel gegen Deutschland (2:3) in Bern stand. Das Stadion wird abgerissen, es entsteht bis 2019 eine neue Arena.

Alle News zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung