Fan meldet "Raub" per Polizei-Notruf

SID
Montag, 29.05.2017 | 08:25 Uhr
Ein Fan fühlte sich aufgrund eines zweifelhaften Elfmeters benachteiligt
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Ein zweifelhafter Elfmeter gegen seinen Lieblingsklub hat am Wochenende bei einem argentinischen Fußballfan zu einer ausgefallenen Wutreaktion geführt.

Nachdem beim Stadtderby von Buenos Aires zwischen CA Huracán und Boca Júniors das Heimteam in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Strafstoß zum 1:1-Endstand nutzte, rief der Anhänger des vermeintlich benachteiligten Erstliga-Spitzenreiters umgehend die Polizei-Notrufnummer 911 an und meldete einen "Raub".

Argentiniens Medien veröffentlichten am Sonntagabend einen 49 Sekunden lang andauernden Audio-Mitschnitt des Notrufs. Auf die Frage der Telefonistin nach dem Tatort nannte der Anrufer die Adresse des Stadions. Wie viele Täter es gewesen seien? 50.000. Was geraubt wurde? Zwei Punkte.

Die Polizistin wiederholte "verständnislos" zweimal die Frage und bekam noch zu hören, dass ein Elfmeter "gestohlen" worden sei. Dem Boca-Fan droht wegen des Scherz-Anrufes nun ein juristisches Nachspiel.

Alle Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung