Fussball

Must see! Diese Japaner sind der Hit

Von SPOX
Kazuma Watanabe gelingt nach Traum-Kombination ein Traumtor

Okay, zugegeben: Lorenzo Insigne, Theo Hernandez und Lionel Messi haben ganz nette Buden erzielt. Den Vogel abgeschossen haben aber die Tiki-Taka-Japaner von Vissel Kobe.

Theo Hernandez (Deportivo Alaves): 1:1 gegen Barcelona

Theo Hernandez legt sich den Ball etwas hinter dem rechten Strafraumeck zurecht. Er läuft an - und zirkelt den Ball zum zwischenzeitlichen Ausgleich genau unter das Lattenkreuz.

Lorenzo Insigne (SSC Neapel): 2:0 gegen Sampdoria Genua

Nachdem Insigne von der linken Seite in den Strafraum dribbelt, sieht er, dass keiner seiner Kollegen günstig steht. Kein Problem für den Italiener, der den Ball kurzerhand selbst in den Winkel schlenzt.

David Wheeler (Exeter City): 1:1 gegen den FC Blackpool

Ein Freistoß, ausgeführt von hinter der Mittellinie, landet in Blackpools Strafraum und genau in Wheelers Fuß. Der lässt den Ball einmal aufprallen und hebt ihn über den herausstürmenden Torhüter.

Lei Wu (Shanghai SIPG): 4:0 gegen Bejing Quoan

In der 75. Minute bekommt Lei Wu freistehend am Elfmeterpunkt einen halbhohen Ball zugespielt. Da der Torwart nicht in seinem Kasten steht, zimmert Wu ganz trocken per Seitfallzieher drauf.

Benjamin Nivet (Troyes AC): 2:1 gegen FC Lorient

In der Nachspielzeit ist das Toreschießen Chefsache. Nach einem kurzem Dribbling am Strafraumrand schießt Troyes' Kapitän flach ins linke Eck.

Federico Santander (FC Kopenhagen): 1:0 gegen FC Sönderjyske

Einmal angenommen, gedreht und volle Kanne draufgehauen. Santanders Schuss aus über 20 Metern Entfernung schlägt unhaltbar rechts im Tor ein.

Gonzalo Martinez (River Plate): 2:0 gegen La Plata

Nachdem der quirlige Martinez zuerst an der rechten Seitenauslinie einen Verteidiger ins Leere grätschen lässt, dribbelt er unbedrängt in den Strafraum, tanzt noch einen Gegner aus, schlenzt und jubelt.

Kazuma Watanabe (Vissel Kobe): 1:1 gegen Cerezo Osaka

Watanabe vollendet eine schicke One-Touch-Stafette seiner Mitspieler artistisch wertvoll mit nur einem Ballkontakt und aus der Drehung.

Diego Perotti (AS Rom): 3:2 gegen den FC Genua

Dieser spielentscheidende Roma-Angriff startet mit einer Freistoßflanke von der rechten Auslinie, gefolgt von einer doppelten Kopfballvorlage im Strafraum und wird beendet durch einen sträflich freistehenden Diego Perotti.

Lionel Messi (FC Barcelona): 1:0 gegen Deportivo Alaves

Messi und sein kongenialer Partner Neymar lassen drei Alaves-Verteidiger per Doppelpass alt aussehen, bevor Messi vom Sechszehner-Rand zeigt, was Ballgefühl bedeutet: Mit links schlenzt er über die ausgestreckten Fingerspitzen des Torwarts genau ins Eck. Zentimeterarbeit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung