Nigeria: Tote durch Stromschlag bei Public Viewing

Mehrere Tote bei Public Viewing in Nigeria

Von SPOX
Freitag, 21.04.2017 | 17:06 Uhr
In Nigeria starben etliche Zuschauer bei einer Übertragung der Europa League
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Als Manchester United gegen den RSC Anderlecht im Viertelfinale der Europa League spielte und letztendlich 2:1 in der Verlängerung gewann, wurde Jose Mourinhos Team auch aus einem Zuschauer-Center aus Nigeria unterstützt. Mehrere Menschen starben, als sich in Calabar ein Hochspannungskabel löste und auf das Dach der Halle fiel und mehrere Menschen durch einen Stromschlag in den Tod riss. Die Zahl der Toten ist noch ungeklärt.

In einem Statement der Polizei geht man von sieben getöteten Menschen, zehn Personen im Krankenhaus und einem Fan auf der Intensivstation aus. Die News Agency of Nigeria spricht jedoch von mehr als 30 Toten.

Die nigerianische Regierung versprach eine schnelle Aufklärung. ManUnited sprach den Fans und den Hinterbliebenen sein Beileid aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung