Marcus Rashford spricht über das Aus bei der EM 2016

EM: Rashford erzählt von Rooneys Ansprache

Von SPOX
Montag, 20.03.2017 | 15:04 Uhr
Marcus Rashford und Wayne Rooney spielen zusammen in der Nationalmannschaft
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Marcus Rashford war bereits im Kader der englischen Nationalmannschaft bei der EM 2016 in Frankreich. Damals verpassten die Three Lions mit einer knappen Niederlage gegen Island die Qualifikation für das Viertelfinale. Nach dem Spiel war die Stimmung dementsprechend schlecht. Rashford verriet nun, dass Wayne Rooney das persönliche Gespräch mit allen Spielern suchte.

"Kopf hoch. Es wird noch viele Möglichkeiten geben, für die wir in Zukunft kämpfen werden", so der Kapitän zu den einzelnen Spielern.

Dies verblüffte Rashford sehr: "Er ging zu jedem einzelnen Spieler und sah ihm dabei in die Augen."

Ein halbes Jahr später erkannte der Shootingstar von Manchester United, dass sein Teamkollege Recht hatte. "Nun sind wir hier. Wir haben den Blick wieder nach vorne gerichtet und kämpfen für die Zukunft", gibt sich der 19-Jährige mutig.

Rashford hat auf jeden Fall noch viel vor mit dem Nationalteam: "Ich weiß, dass ich jung bin. Das ganze Team ist jung, aber wir wollen in unserer Karriere eine eigene Geschichte schreiben. Immerhin werden wir Spieler nur an Titeln gemessen und so in Erinnerung behalten."

Für die englische Nationalmannschaft bestritt der junge Stürmer bereits sechs Länderspiele. Er traf bei seinem Debüt mit seinem ersten Torschuss. Am Mittwoch spielen die Engländer in Dortmund gegen die deutsche Nationalmannschaft.

Marcus Rashford im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung