Fussball

Neues Stadion in Washington D.C.

SID
Das RFK-Stadium war bis zuletzt die Spielstätte von D. C. United

Nach jahrelangem Tauziehen erhält die Hauptstadt der USA ein neues Stadion. Der Klub Washington D.C. United, 1996 Gründungsmitglied und viermaliger Meister der nordamerikanischen Profiliga MLS, begann am Montag mit den Bauarbeiten für das Audi Field. Eröffnung soll im Sommer 2018 sein.

Der deutsche Autobauer hat die Namensrechte an der 20.000-Mann-Arena erworben. Der Vertrag läuft nach Informationen der Washington Post über zwölf Jahre. Die Kosten für den Bau des Stadion von 150 Millionen Dollar trägt der Klub. Weitere 150 Millionen Dollar für Infrastrukturmaßnahmen übernimmt der District of Columbia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung