Fussball

Maradona erfüllt sich "Lebenstraum"

SID
Gianni Infantino und Diego Maradona werden künftig eng zusammen arbeiten

Die argentinische Legende Diego Maradona arbeitet künftig für den Weltverband FIFA. Der ehemalige Nationaltrainer spricht dabei von einem erfüllten Lebenstraum.

"Jetzt ist es offiziell: Endlich kann ich mir einen Lebenstraum erfüllen und an der Seite von Menschen, die den Fußball wirklich lieben, für eine saubere und transparente FIFA arbeiten", teilte der 56-Jährige auf seiner Facebook-Seite mit.

Der Weltmeister von 1986 habe sich "herausragend und einzigartig" um den Fußball verdient gemacht, teilte die FIFA mit. Man werde nun die besten Möglichkeiten finden, um mit Maradona zusammenzuarbeiten. So soll er eine wichtige Rolle bei der Förderung des Sports auf der ganzen Welt spielen und an relevanten Entwicklungsprojekten mitwirken.

Maradona galt jahrelang als einer der größten Kritiker des Weltverbandes, hatte nach der Wahl von Gianni Infantino zum neuen FIFA-Präsidenten aber versöhnliche Töne angeschlagen.

Zu seiner Ankündigung bei Facebook stellte Maradona dann auch ein Foto, das ihn Arm in Arm mit Infantino zeigt. "Danke an alle, die mich ermutigt habe, diese neue Herausforderung in Angriff zu nehmen", schrieb Maradona weiter.

Diego Maradona im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung