UEFA-Präsident hofft auf mehrere Bewerber

SID
Donnerstag, 09.02.2017 | 14:15 Uhr
Aleksander Ceferin und die UEFA wählt im September 2018 den Standort der EM 2024
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hofft auf mindestens einen Konkurrenten für die deutsche Bewerbung um die EM 2024. "Es ist immer gut, wenn es mehrere Bewerber gibt", sagte der Boss der UEFA am Donnerstag. Offiziell hat bislang nur der DFB angekündigt, seine Unterlagen nach Nyon zu schicken.

Erwartet wird noch eine Bewerbung der skandinavischen Länder und eventuell der Türkei.

Zu den Chancen der deutschen Bewerbung äußerte sich Ceferin nicht. "Grundsätzlich hat Deutschland natürlich eine gute Infrastruktur", sagte der Slowene: "Mehr kann ich derzeit aber nicht sagen. Lasst uns abwarten, was passiert." Die Entscheidung, wer die Endrunde 2024 ausrichten darf, fällt das UEFA-Exekutivkomitee im September 2018.

Die offiziellen Interessenserklärungen müssen bis zum 3. März 2017 bei der UEFA eingegangen sein, bis zum 27. April 2018 müssen die Nationalverbände dann ihre vollständigen Unterlagen eingereicht haben.

Alle Infos zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung