Fussball

Goldschmied Micale räumt Trainerposten

SID
Rogerio Micale verpasste mit Brasilien die Teilnahme an der Junioren-WM

Der brasilianische Fußballverband CBF hat am Montag seinen Goldschmied entlassen. Auf den Tag genau sechs Monate nach dem historischen Olympiasieg im Elfmeterkrimi beim Finale gegen Deutschland musste Trainer Rogerio Micale seinen Hut nehmen.

Der 47-Jährige war nach einem fünften Platz bei der U20-Südamerika-Meisterschaft im Januar und der damit verpassten Teilnahme an der in drei Monaten startenden Junioren-WM in Südkorea in die Kritik geraten.

Micale hatte die U20-Junioren im Mai 2015 übernommen und nur einen Monat später bei der WM in Neuseeland bis ins Finale geführt, das Brasilien mit 1:2 gegen Serbien verlor. Nach der Entlassung von Selecao-Trainer Dunga im Juni 2016 übernahm Micale auch die Olympiaauswahl und bekam nach dem Triumph bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro vom CBF gar einen neuen Vertrag bis Tokio 2020.

Alle News zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung