Fussball

Afrika-Cup: Kamerun folgt Ägypten ins Finale

SID
Kamerun steht im Finale des Afrika Cups

Kamerun hat das Finale des Afrika-Cups in Gabun erreicht und trifft dort auf Rekordsieger Ägypten. Die "Unbezähmbaren Löwen" setzten sich im Duell der viermaligen Champions im Halbfinale mit 2:0 (0:0) gegen Ghana durch und stehen damit erstmals seit 2008 wieder im Endspiel.

"Ich bin sehr glücklich für mein Team, es ist eine außerordentliche Gemeinschaft auf und abseits des Rasens", sagte der belgische Trainer Hugo Broos nach dem 2:0 (0:0)-Sieg im Halbfinale gegen Ghana, der den ersten Einzug ins Endspiel seit 2008 bedeutete. Die Treffer in Franceville erzielten Michael Ngadeu-Ngadjui (72.) und Christian Bassogog (90.+3).

"Von Beginn des Turniers an haben wir gezeigt, dass wir in jedem Spiel bis zum Ende weitermachen", ergänzte Broos, der Edgar Salli (1. FC Nürnberg) und Franck Boya (1860 München) nicht einsetzte. Bei Ghana saß Bernard Tekpetey über die volle Spielzeit auf der Bank (Schalke 04).

Bereits am Mittwoch hatte sich der siebenmalige Afrikameister Ägypten gegen Burkina Faso im Elfmeterschießen mit 4:3 durchgesetzt. Nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 0:0) gestanden. Bertrand Traore verschoss den entscheidenden Elfmeter für Burkina Faso. Das Finale wird am Sonntag (20.00 Uhr) in der Hauptstadt Libreville ausgetragen.

Alle Fußball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung