Fussball

Witsel bestätigt Wechsel nach China

Von Ben Barthmann
Witsel wechselt in den Fernen Osten nach China

Vier Millionen Euro standen im Sommer zwischen Axel Witsel und Juventus Turin. Nun geht der Belgier nach China und hinterlässt eine Lücke in den Planungen der Italiener.

Sechs Millionen Euro bot Juventus Turin im Sommer für Axel Witsel, Zenit St. Petersburg forderte derer zehn. Witsel blieb in Russland, er sollte im Winter nach Italien kommen. Doch der Transfer zerschlug sich nun, wie der Spieler selbst bestätigt, zieht es ihn doch nach China zu Shanghai SIPG.

Dort wird Witsel rund 18 Millionen Euro jährlich verdienen und damit ein Vielfaches von dem, was Juventus hätte anbieten können. "Es war eine schwere Entscheidung. Auf der einen Seite ein großer Klub wie Juventus, auf der anderen Seite ein Angebot, das entscheidend für meine Familie ist", erklärte Witsel seine Entscheidung.

Diese hinterlässt nun eine Lücke in den Planungen von Juventus. Dort hatte man fest mit dem Mittelfeldspieler geplant. Nun berichten verschiedene italienische Medien von einem möglichen Angebot für Luiz Gustavo. Der Brasilianer spielt noch beim VfL Wolfsburg, signalisierte aber Wechselwillen.

Axel Witsel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung