Fussball

Xavi: Europa kann nicht mit China mithalten

Von SPOX
Ex-Barca-Kapitän Xavi befürchtet noch mehr Mega-Transfers nach China

Der ehemalige Barcelona-Star Xavi mahnt die europäischen Top-Klubs ihre chinesische Konkurrenz ernst zu nehmen. Er erwartet, dass die besten Spieler der Welt von den Chinesen nach Asien gelockt werden könnten.

Neben Carlos Tevez sind diesen Monat auch Spieler wie Axel Witsel, Oscar und John Obi Mikel in die Chinese Super League gewechselt. Wenn es nach Veteran Xavi geht, werden auch größere Namen bald folgen.

"Das ist erst der Anfang", sagte der Katalane in der Sun über die Transfers.

Erlebe die internationalen Top-Ligen Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"China muss jetzt ernst genommen werden," sagte Xavi weiter. "Lange war Europa das einzige Ziel für die Top-Spieler der Welt. Die Chinesen zeigen jetzt aber, dass sie es ernst meinen und sie haben die finanziellen Mittel die besten Spieler zu locken. Sie haben schon großartige Spieler und sie fangen erst an!"

"Was China macht, ist ganz anders"

"Wir haben tolle Spieler in die MLS gehen sehen, aber das war am Ende ihrer Karrieren. Was China macht, ist ganz anders, denn sie verpflichten Top-Spieler in der Blüte ihrer Karrieren", erläuterte er den Unterschied zwischen der nordamerikanischen und der chinesischen Liga.

"Sie sind fähig, Gehälter zu bezahlen, bei denen die Europäer einfach nicht mithalten können und das macht China zu einer realistischen Option für Fußballspieler."

Alle News zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung