Giovinco: "Wäre bei Barca Balljunge gewesen"

Von SPOX
Freitag, 27.01.2017 | 12:15 Uhr
Sebastian Giovinco spielt seit zwei Jahren in Toronto
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Seit zwei Jahren spielt Sebastian Giovinco in der MLS beim Toronto FC. Vorher kursierten in den Medien Gerüchte um ein Interesse des FC Barcelona. Dieses bestätigte er nun und erklärte, warum er nicht zu den Katalanen wechselte.

"Ja, es ist wahr. Sie wollten mich damals haben", antwortete Giovinco im Interview bei SkySport24 auf die Frage, ob es ein Interesse des FC Barcelona gegeben hatte, "dort wäre ich aber Balljunge gewesen. Bei den Dreien (Messi, Suarez, Neymar [Anm. d. Red.]) da vorne hätte ich niemals gespielt."

Eine Rückkehr nach Italien hält Giovinco, der auch Angebote aus China vorliegen hat, für unwahrscheinlich.

"Ich vermisse Italien nicht, da es mir hier gut geht. Seitdem ich Juventus verlassen habe, habe ich nicht darüber nachgedacht zurückzukehren. Das verlorene MLS-Finale hat sich in meine Haut gebrannt. Ich werde alles dafür tun es zu noch eimal zu erreichen und zu gewinnen", so der 1,64-Meter-große Angreifer.

Sebastian Giovinco im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung