Fussball

Zenit verhängt Preisschild für Witsel

Von SPOX
Axel Witsel steht im Fokus von Juventus Turin

Axel Witsel wird bei seinem Arbeitgeber Zenit St. Petersburg keine Vertragsverlängerung unterschreiben. Der Mittelfeldspieler wäre dann im Sommer nach Auslaufen seines Kontrakts ablösefrei zu haben. Durch einen möglichen Wechsel im Januar-Transferfenster nach Italien zu Juventus Turin könnten die Russen noch kassieren und somit von seinem Abgang profitieren.

Der Rekordmeister aus der Serie A liebäugelt schon lange mit einer Verpflichtung des 27-Jährigen. Nach Goal-Informationen ist es aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen bezüglich der Ablösesumme bisher zu keiner Einigung gekommen. Zenit fordert satte zehn Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler. Juve ist jedoch nur bereit, sechs Millionen Euro plus Bonus für einen anschließenden Kontrakt über fünf Jahre auf den Tisch zu legen.

Im Tauziehen um die heiß begehrte Personalie ist jedoch eine schnelle Entscheidung gefragt, denn der FC Chelsea ist ebenfalls an Witsel interessiert und die Italiener wollen nicht Gefahr laufen, im Rennen um den Belgier den Kürzeren zu ziehen.

Axel Witsel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung