Fussball

Einfühlsamkeit von vier Kilo Rinderhack

Von Oliver Birkner / Frank Oschwald
Die Klub-WM ist das tollste Event des Jahres

Premier League

Von Frank Oschwald

Captain Morgan des Spieltags: Noch im Sommer wollten die Marketinglemminge unzähliger Unternehmen ein Stück vom leckeren Meister-Kuchen von Leicester City haben. Sponsoring hier, Sponsoring da. 15 Plätze tiefer sieht die ganze Kiste schon etwas anders aus. Denn der große Rummel um die Foxes ist ja schon wieder dahin. Der Rumhersteller Captain Morgan hält dem Meister allerdings weiter die Stange und untermauerte mit einem neuen Vertrag die Ambitionen. Es passt aber halt auch einfach: Captain Morgan verlängert Vertrag mit Kapitän Wes Morgan.

Der neue Kontrakt öffnet dem bulligen Verteidiger eine ganz neue Welt. Natürlich kassiert er einerseits eine ganze Ladung Asche, andererseits erfüllt er sich den Traum eines jeden Kreisligakickers: In Punkt 8.1. des Vertrages wurde vermerkt, dass Morgan in jede lizenzierte Bar marschieren und kostenlos für sich und seine Kumpels Rum-Cola bestellen kann. Das ist an sich natürlich schon ganz cool, ist juristisch korrekt jedoch an die Bedingungen in Punkt 8.2., 8.3. und 8.4. geknüpft. Dort ist - ohne Scheiß - unter anderem zu lesen, dass 8.1. nur in Kraft tritt, wenn der Leicester-Kapitän sich vor jeder Bestellung zu seinen Kumpels dreht, die Hände über seinem Kopf zu einem Y formt und ganz laut brüllt: "There's only one Captain Morgan!!!" Wild ist das natürlich nicht. So bestellen wir eigentlich immer unsere Drinks.

Ausrede des Spieltags: Armer Yaya Toure! Der gute Mann musste unter der Woche seinen Lappen abgeben. Ende November war er in eine Polizeikontrolle geraten und wurde dabei mit Alkohol im Blut erwischt. Das ist natürlich grundsätzlich schon mal nicht gut. Toure ist jedoch strenger Moslem, der seit Jahren Alkohol strikt ablehnt. In der Fußball-Branche warf das natürlich Fragen auf. Der Ivorer brachte deshalb mit Hilfe eines Statements Licht ins Dunkel.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich habe Alkohol schon immer abgelehnt. Jeder weiß, dass ich auch bei der Auszeichnung zum Man of the Match stets den Champagner abgelehnt habe", schrieb der 33-Jährige bei Facebook. Die Begründung, die folgte, war ebenfalls absolut schlüssig. Er habe nicht "absichtlich getrunken", so Toure. Das kommt uns in Zeiten der Weihnachtsfeiern irgendwie bekannt vor. Erst letzte Woche will hier die halbe Belegschaft durch verquere Umstände zufällig in einen ganzen Bottich voller Bier gefallen sein und im Fallen ganz aus Versehen noch 12 bis 29 Shots Wodka eingeatmet haben. Bei aller Tollpatschigkeit sind viele dann zudem noch ans Mikro der Karaoke-Maschine gestolpert und wurden von ihrem Nervensystem gezwungen, minutenlang "Time of my life" zu singen. Absicht? Oh Gott, nein!

Anything else: West Ham mogelte sich am Samstagsmittag zu einem schmierigen 1:0-Sieg gegen Aufsteiger und Überraschungsmannschaft a.D. Hull City. Nach dem Spiel konnten die Fans auf Anfrage des Klubs offiziell den Spieler des Spiels wählen. Winston Reid, Andy Carroll und Cheikhou Kouyate mussten sich dabei allerdings mit den Plätzen vier bis zwei begnügen. Ganz oben auf dem Treppchen landete mit weit über 50 Prozent der Stimmen ein Akteur, der nicht wirklich mit einer irren Laufleistung glänzte: der Pfosten!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung