Uruguay und Argentinien bewerben sich um Co-Ausrichtung von WM 2030

Argentinien und Uruguay wollen WM 2030

Von SPOX
Mittwoch, 02.11.2016 | 19:15 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Wie Tabare Vazquez, Präsident von Uruguays Fußballverband, bestätigte, bewirbt sich die südamerikanische Nation gemeinsam mit Nachbarland Argentinien um die Ausrichtung der WM 2030.

"Das ist ein natürliches Recht, weil der größte Nationalmannschaftswettbewerb der Welt in unserem Land seine Geburtsstunde hatte", sagte Vazquez am Mittwoch. 1930, also 100 Jahre vor der geplanten Co-Ausrichtung mit Argentinien, hatte die erste WM überhaupt in Uruguay stattgefunden.

Vazquez hat sich bereits mit seinem argentinischen Pendant Mauricio Macri zu Gesprächen getroffen, um die Eckdaten der Bewerbung auszuhandeln. Konkurrenz könnten Uruguay und Argentinien dabei von Chile, Kolumbien, England, Australien / Neuseeland sowie Malaysia / Vietnam erhalten.

Die WM-Qualifikation in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung