Prügelei nach Fußballspiel in Marokko

SID
Donnerstag, 03.11.2016 | 17:13 Uhr
In Marokko gab es erneut Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei

Die marokkanische Polizei hat 23 Personen nach massiven Auseinandersetzungen zwischen rivalisierender Fußballfans in Tanger verhaftet. Acht Polizisten wurden dabei verletzt, sieben Polizeiautos und zwölf andere Fahrzeuge wurden beschädigt, teilte das Innenministerium am Donnerstag in einer Stellungnahme mit. Unter den Verhafteten befanden sich auch neun Minderjährige.

Der Zusammenstoß brach nach dem Halbfinale des nationalen Pokalwettbewerbs zwischen Ittihad Tanger gegen Maghreb Fez aus, welches 1:1 endete. Tanger, Verein des früheren Bundesliga-Torwarts Mohammed Amsif, schied nach dem 0:0 im Hinspiel damit aus.

Die Gewalt startete unmittelbar mit dem Schlusspfiff und wurde auch außerhalb des Stadions fortgesetzt. Laut lokalen Medien soll ein hoher Sachschaden entstanden sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung