Fussball

Einbruch in Figos Haus in Madrid

SID
Luis Figo bekam ungewollten Besuch von Einbrechern

Der ehemalige portugiesische Nationalspieler Luis Figo erhielt in einem Haus im Madrider Stadtteil Hortaleza ungebetenen Besuch von Einbrechern. Diese erbeuteten 15 Edeluhren und Schmuck im Wert von einer halben Million Euro.

Als der einstige Star von Real Madrid und des FC Barcelona in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in sein Heim zurückkehrte, entdeckte er den Einbruch. Figo erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Die Diebe waren offenbar über den Balkon in das Haus eingestiegen.

Nach Ende seiner Karriere hat Figo seinen festen Wohnsitz in Madrid beibehalten. Bereits 2003 war er Opfer eines Einbruchs geworden.

Luis Figo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung