Rapid Wien hat mit Damir Canadi einen Nachfolger für Mike Büskens gefunden

Canadi wird neuer Trainer bei Rapid

SID
Freitag, 11.11.2016 | 11:32 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der österreichische Rekordmeister Rapid Wien hat vier Tage nach der Entlassung von Trainer Mike Büskens Damir Canadi als Nachfolger verpflichtet. Der 46-jährige Wiener kommt vom Ligakonkurrenten SCR Altach und erhält einen Vertrag bis 2018.

"Mit Damir Canadi konnten wir unseren absoluten Wunschkandidaten für uns gewinnen, er hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass er als Trainer über herausragende Qualitäten verfügt und mit der Größe seiner Aufgaben mitwächst", sagte Klub-Präsident Michael Krammer.

Büskens und Sportdirektor Andreas Müller, 1997 gemeinsam mit Schalke 04 UEFA-Cupsieger, waren am Montag entlassen worden. Rapid hatte in den letzten zehn Spielen nur zwei Siege geholt und ist mit neun Punkten Rückstand auf die Spitze Tabellenfünfter.

Alle News zu Rapid Wien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung