Pellegrini über Zeit bei Real und Barca-Traum

Von SPOX
Donnerstag, 10.11.2016 | 15:06 Uhr
Manuel Pellegrini könnte sich eine Rückkehr nach Spanien vorstellen
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Manuel Pellegrini war in der Saison 2009/2010 Trainer bei Real Madrid und musste nach einer Spielzeit ohne Titel seinen Hut nehmen. Für ihn kommt eine Rückkehr zu seinem alten Klub daher auf keinen Fall in Frage.

"Ich hätte gerne Titel gewonnen. Wir hatten eine tolle Saison, obwohl Cristiano Ronaldo drei Monate lang verletzt war. Ich wäre gerne Meister geworden, aber ich konnte unter diesen Bedingungen einfach nicht weiter arbeiten", verriet der Chilene im Interview mit Cadena SER.

Gemeint ist die schwierige Zusammenarbeit mit Präsident Florentino Perez.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Boss der Königlichen hatte ohne Rücksprache mit Pellegrini immense Summen für Cristiano Ronaldo, Kaka, Karim Benzema und Xabi Alonso ausgegeben und den 63-Jährigen nicht bei der Kaderplanung berücksichtigt.

Obwohl Pellegrini entlassen wurde, hatte er bei den Anhängern der Blancos einen guten Ruf. Laut eigener Aussage wollten 75 Prozent der Fans an ihm festhalten, der Klub entschied sich aber gegen den Chilenen.

Aktuell ist Pellegrini in China beschäftigt, bei einem Klub würde er aber schwach werden: "Ich wäre glücklich, irgendwann nach Spanien zurückzukehren. Niemand würde dem FC Barelona absagen. Aber im Moment konzentriere ich mich auf meine Aufgabe bei Hebei China Fortune."

Alle Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung