Argentiniens Trainer Edgardo Bauza rechtfertigt sich

Bauza: Messi stellt Mannschaft nicht auf

Von SPOX
Dienstag, 22.11.2016 | 10:43 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

In den vergangenen Wochen hielt sich in den südamerikanischen Medien das Gerücht, dass Lionel Messi bei der Aufstellung der argentinischen Nationalmannschaft entweder ein Mitspracherecht habe oder die Startelf ganz alleine bestimme. Diesem Gerücht hat Argentiniens Trainer Edgardo Bauza nun vehement widersprochen.

"Es wird gesagt, dass Messi seine Freunde bei Argentinien aufstellt. Das ist eine Lüge", erklärte Bauza gegenüber DeporTea. "Das ist eine Erfindung der Medien", stellte er klar.

Beim 3.0 der Argentinier gegen Kolumbien im Rahmen der WM-Qualifikation hatte Messi in der vergangenen Woche nicht nur auf dem Platz mit einem Freistoßtor und zwei Vorlagen für Aufsehen gesorgt. Der Barcelona-Star verkündete außerdem einen Presseboykott des Teams, das sich als Opfer falscher Berichterstattung sieht.

Alle Infos zur argentinischen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung