Freitag, 04.11.2016

Andre Villas-Boas wird neuer Trainer beim FC Shanghai Dongya

Kein VfL: Villas-Boas geht nach China

Gerüchten zufolge beschäftigte sich Klaus Allofs auf Trainersuche unter anderem mit Andre Villas-Boas. Dieser entschied sich nun aber gegen den VfL Wolfsburg und für China.

Nach der Entlassung von Dieter Hecking keimten schnell Gerüchte auf, Klaus Allofs würde Andre Villas-Boas gerne beim VfL Wolfsburg sehen. Der Portugiese lernte Deutsch, entschied sich nun aber gegen einen Wechsel in die Bundesliga.

Wie der FC Shanghai Dongya verkündete, wird Villas-Boas Trainer in China. Dort beerbt er Sven-Göran Eriksson, der den Klub auf dem dritten Tabellenplatz verlässt. Die Saison im Reich der Mitte ging kürzlich zu Ende, Villas-Boas wird zum Start der kommenden übernehmen.

Zuletzt trainierte er Zenit St. Petersburg, war allerdings seit mehreren Monaten ohne Job. Auf Instagram hatte Villas-Boas verkündet, Deutsch zu lernen. Ob ein Angebot des VfL vorlag, ist nicht bekannt, er war schon beim Hamburger SV gehandelt worden.

Andre Villas-Boas im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Ricardo Rodriguez weckt weiterhin das Interesse von Inter Mailand

Medien: Inter trifft sich mit Rodriguez-Berater

Kevin Wimmer wird von vielen Klubs umworben

Dortmund? Wimmer-Berater klärt auf

Julian Draxler will den VFL Wolfsburg verlassen - In Richtung Paris?

PSG will Draxler noch im Winter


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 24. Spieltag

Serie A, 26. Spieltag

Ligue 1, 27. Spieltag

Süper Lig, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.