Shilton: "War immer ein Rooney-Fan"

Von SPOX
Dienstag, 04.10.2016 | 12:01 Uhr
Wayne Rooney ist weiterhin der Kapitän der Three Lions
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Wayne Rooney streifte bereits 116 Mal das Trikot mit den drei Löwen auf der Brust über. Dem Manchester-United-Star fehlen somit nur noch neun Länderspiele, um die Höchstmarke von Englands legendärem Torwart Peter Shilton zu brechen.

Doch ausgerechnet der Rekordhalter heizt die Diskussion um den englischen Kapitän weiter an. Seiner Meinung nach müsse Rooney sich noch mehr beweisen, um seine Einsätze überhaupt zu rechtfertigen. "Ich war immer ein Rooney-Fan. Er war immer ein Straßenkämpfer, hat immer 100 Prozent gegeben. Er drang in den Strafraum ein und schoss Tore - ich habe ihn immer sehr weit oben eingeschätzt", stellt Shilton gegenüber Omnisport klar.

Erlebe die WM-Quali-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Doch genug des Lobes. Für den 67-Jährigen sind die glorreichen Zeiten des Torjägers vorbei: "Ich denke nicht, dass er noch der selbe Spieler von damals ist. Bei der EURO war er Kapitän und wir haben gegen Island verloren. Ich habe ihn im Spiel nicht gesehen, seine Führung hat gefehlt", zeigte er sich enttäuscht.

Für Shilton hätte Rooney bereits nach der EM vom Nationalteam zurücktreten sollen: "Er sagt, er will nach der nächsten WM abdanken. Ich höre daraus nur sein Management mit einer Menge Propaganda. Es geht darum, was er auf dem Rasen zeigt und aktuell findet er bei Manchester United auch keine Berücksichtigung. Ich hoffe er kommt zurück, aber dafür muss er Tore schießen. Dann kann er auch wieder für England spielen. Trifft er nicht, wird er auch nicht meinen Rekord brechen."

Wayne Rooney im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung